19.05.2001:   FC Schalke 04 - SpVgg Unterhaching - 5 : 3 (2 : 2)

Parkstadion, Gelsenkirchen

Tore: 0:1 Breitenreiter (3.), 0:2 Spizak (27.), 2:1 Van Kerkhoven (44.),

2:2 Asamoah (45.), 2:3 Seifert (69.), 3:3 Böhme (73.), 4:3 Böhme (74.), 

5:3 Sand (89.)

Zuschauer: 65.000 (ausverkauft)

Der Meister der Herzen - die verpasste Chance

Die reguläre Spielzeit war bereits abgelaufen. Tausende Schalker stürmten den Rasen des Parkstadions und verfolgten auf der Anzeigetafel das Ergebnis aus Hamburg. Dort war der FC Bayern München zu Gast. Die Münchener mussten mindestens einen Zähler aus der Hansestadt mitbringen wenn sie die Meisterschale in Händen halten wollten, da Schalke 04, vor diesem Spieltag zweitplaziert, seine Pflicht mit dem 5:3 Sieg gegen Unterhaching erfüllte. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit - beim Stande von 1:0 für den HSV - nahm ausgerechnet der Ex-Schalke Keeper Schober einen Rückpass im eigenen Strafraum auf. Mit versteinerter Miene nahm man im Parkstadion den Freistoß von Patrick Andersson zur Kenntnis. Der Schwede nahm Anlauf und zimmerte das Leder unhaltbar für Schober in den Kasten. Der wohl wichtigste Freistoß der Bundesliga-Geschichte entschied damit in der Nachspielzeit das Rennen um die Meisterschaft....

 

Zurück