11.09.2005:   DSC Wanne-Eickel - SC Neheim - 4 : 0 (3 : 0)

Stadion im Sportpark, Herne - Wanne-Eickel

Tore: 1:0 Pepe (27.), 2:0 Reis (31.), 3:0 Happe (45.), 4:0 Happe (75.)

Zuschauer: ca. 300

   

       

Für heute war ein Besuch beim Aufsteiger und Tabellenführer der Verbandsliga in Wanne-Eickel angedacht. Das erste Schlüsselerlebnis hierbei war die Stadionsuche. Nach diversen Baustellen und fehlender Ausschilderung - schier der Verzweiflung nahe - wurde die nächste Tankstelle angefahren. Dort nach dem Stadion im Sportpark gefragt gab es die Gegenfrage "Schalke?". Und nur ein netter Autofahrer konnte die Lage bereinigen und den Weg zum Stadion weisen.

Zum Spiel. In den ersten Minuten noch relativ ausgeglichen kippte das Spiel in der 13. Minute als der Neheimer Keeper Pokroppa nach einer rüden Notbremse die rote Karte sah. In der Folge erarbeiteten sich die Schwarz-Gelben Chance um Chance und trotzdem dauerte es bis zur 27. Minute ehe die längst überfällige Führung gelang.  Bis zur Halbzeit wurde diese Führung dann auf 3:0 ausgebaut. Nach der Pause gingen beide Teams die Sache etwas lockerer an und die Wanne-Eickeler kamen noch zu ihrem vierten Treffer.

Das Stadion im Sportpark Wanne Süd hat ein Fassungsvermögen von rund 16.000 Zuschauern. Vieles in diesem Leichtathletikstadion - mit einem weiten Oval aus Steinstufen - zeugt auch heute noch von der Zeit als hier Zweitliga-Fussball geboten wurde.  Eine Längsseite ist mit einer überdachten Tribüne ausgebaut und zu beiden Seiten der Tribüne befinden sich weitere Sitzbänke ohne Überdachung. In den Kurven sind Wellenbrecher in den gelb-schwarzen Vereinsfarben des Hausherren montiert, eine Flutlichtanlage gibt es nicht.  

Zurück