05.06.2005:   LR Ahlen (A) - SG Wattenscheid 09 - 1 : 1 (0 : 0)

Wersestadion, Ahlen

Tore: 0:1 Oezkaya (65.), 1:1 Kaminski (88.)

Zuschauer: ca. 2.500

Showdown in der Oberliga Westfalen. Nur getrennt durch vier Tore gingen an diesem letzten Spieltag die SG Wattenscheid und die Amateure des ungeliebten Nachbarn VfL Bochum in den Kampf um den Aufstieg in die Regionalliga Nord. Während der VfL beim stark abstiegsgefährdeten SV Lippstadt antreten musste, reiste der Tross der 09er zu den Amateuren des LR Ahlen. Grund genug - mal wieder nach Jahren - von Wattenscheid zu einer FAW-Bustour aufzubrechen.

 

Und es kam zur nicht gewollten Zitterpartie in der das Handy zum wichtigsten Begleiter wurde. 0 : 0 das Ergebnis zur Pause - sowohl in Ahlen als auch in Lippstadt. In der zweiten Halbzeit ging es dann Schlag auf Schlag. Bochum führte auf einmal mit 2 : 1. Wattenscheid zog nach und ging ebenfalls in Führung. Ausgleich für die Heimteams in Lippstadt und Ahlen - die ersten bleichen Gesichter, die nun mit dem schlimmsten rechneten - ein Tor für Bochum und alles wäre vorbei. Dann die Erlösung für die rund 1.500 mitgereisten Wattenscheider Fans - Lippstadt schießt das 3 : 2 und besiegelt nicht nur das Ende der Bochumer Aufstiegsträume sondern rettet gleichzeitig selbst die Klasse. Der Rest war nur noch ausgelassene Freude für alle Wattenscheider.

         

       

       

Das Wersestadion, in dem sonst die erste Mannschaft des LR Ahlen ihre Spiele in der 2. Bundesliga austrägt, wurde nach dem Aufstieg in die Regionalliga auf dem Gelände der altehrwürdigen Glückaufkampfbahn erbaut und 1997 fertig gestellt. In dem reinen Fußballstadion haben rund 10.500 Zuschauer Platz. Die Haupttribüne bietet 2.000 Sitzplätze, alle überdacht. Auf der Gegengeraden entstand eine Stehtribüne für ca. 3.500 Zuschauer. Auf den Stehtribünen hinter den Toren finden jeweils ca. 2.500 Zuschauer Platz. Das Stadion ist so konzipiert, dass der Ausbau auf das vom DFB geforderte Fassungsvermögen von 15.000 Zuschauern ohne Probleme zu realisieren ist.

Zurück