19.12.2006:   Eintr. Frankfurt - 1. FC Köln - 3 : 1 n.V. (1 : 1, 1 : 1)

Commerzbank-Arena, Frankfurt

Tore: 1:0 Meier (2.), 1:1 Madsen (18.), 2:1  Takahara (95.), 3:1 Kirgiakos (112.)

Zuschauer: 50.700

         

Ausverkaufte Commerzbank-Arena, 50700 Zuschauer, darunter lautstarke 7000 aus Köln - der Rahmen stimmte. Aber leider war es der Rahmen für ein relativ schwaches Spiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten, das lediglich von seiner Spannung lebte. Der FC konnte gegen die klassenhöhere Eintracht lange mithalten aber mit Takaharas Treffer zum 2:1 in der 95. Minute war der Wiederstand der Kölner gebrochen und nach dem 3:1 durch Kirgiakos war das Spiel endgültig entschieden. 

Die Commerzbank-Arena ist seit dem Jahre 2005 die neue Heimat von Eintracht Frankfurt. Sie entstand bei laufendem Spielbetrieb durch einen etappenweise Umbau des ehemaligen Waldstadions und wurde beim Confederations-Cup Match Deutschland - Australien am 15.06.2005 offiziell eröffnet. Als architektonisches Highlight (mit einigen Kinderkrankheiten) gilt das verschließbare Dach, das vollständig im zentral über dem Spielfeld aufgehängten Videowürfel zusammengefaltet werden kann. Die Kapazität der Commerzbank-Arena beträgt bei Bundesligaspielen 52.300 (43.000 Sitz- und 9.300 Stehplätze), bei internationalen Spielen 48.500 Sitzplätze. Insgesamt kann man das neue Stadion als durchaus gelungen bezeichen obwohl es mir auch bei meinem ersten Besuch unter Flutlicht ein wenig dunkel vorkam.

Zurück