19.10.2006:   Eintracht Frankfurt - US Palermo - 1 : 2 (1 : 0)

Commerzbank-Arena, Frankfurt

Tore: 1:0 Streit (45.), 1:1 Brienza (49.), 1:2 Zaccardo (87.)

Zuschauer: 45.000

       

       

Eintracht Frankfurt hat zum Auftakt der UEFA-Cup-Gruppenphase bitteres Lehrgeld bezahlt. Trotz engagierter und kampfstarker Leistung kassierte der Bundesligist gegen US Palermo ein unnötiges 1:2 (1:0) und damit die erste Saison-Niederlage im elften Pflichtspiel. Albert Streit hatte die Eintracht vor rund 45.000 Zuschauern gegen den Dritten der italienischen Serie A mit einem Sonntagsschuss in der Nachspielzeit der ersten Hälfte auf die Siegesstraße gebracht, doch Franco Brienza (49.) und Cristian Zaccardo (87.) drehten die Partie. In einem besonders in der zweiten Hälfte spannenden Match war Palermo zwar nicht die bessere Mannschaft, zeigte aber in den entscheidenden Phasen einen Tick mehr Cleverness.

Die Commerzbank-Arena ist seit dem Jahre 2005 die neue Heimat von Eintracht Frankfurt. Sie entstand bei laufendem Spielbetrieb durch einen etappenweise Umbau des ehemaligen Waldstadions und wurde beim Confederations-Cup Match Deutschland - Australien am 15.06.2005 offiziell eröffnet. Als architektonisches Highlight (mit einigen Kinderkrankheiten) gilt das verschließbare Dach, das vollständig im zentral über dem Spielfeld aufgehängten Videowürfel zusammengefaltet werden kann. Die Kapazität der Commerzbank-Arena beträgt bei Bundesligaspielen 52.300 (43.000 Sitz- und 9.300 Stehplätze), bei internationalen Spielen 48.500 Sitzplätze. Insgesamt kann man das neue Stadion als durchaus gelungen bezeichen obwohl es mir auch bei meinem ersten Besuch unter Flutlicht ein wenig dunkel vorkam.

Zurück