04.06.2006:   FC Schalke 04 - FC Bayern München - 2 : 1 (2 : 1)

Stadion Lüttinghof, Gelsenkirchen - Buer-Hassel

Tore: 1:0 Pisano (19.), 2:0 Boenisch (32./Foulelfmeter), 2:1 Görlitz (44.)


Zuschauer: 6.528 (ausverkauft)

   

       

Der Nachwuchs des FC Schalke 04 ist neuer deutscher Meister der A-Junioren. Das Team von Trainer Norbert Elgert bezwang im Finale die Auswahl des FC Bayern München mit 2:1 (2:1). 

Vor 6.528 Zuschauern im ausverkauften Gelsenkirchener Lüttinghof-Stadion waren Giuseppe Pisano (19. Minute) und Sebastian Boenisch (32./Foulelfmeter) für Schalke erfolgreich. Michael Görlitz (44.) traf für den FC Bayern. Der Schalke-Nachwuchs, der zuletzt 1976 den Meistertitel in dieser Altersklasse errang, stellte die kompaktere Mannschaft und nutzte im ersten Abschnitt seine Chancen konsequent. Nachdem Pisano eine Kombination zur 1:0-Führung abschloss, verwandelte Boenisch den an Timo Kunert verschuldeten Foulelfmeter souverän. Kurz vor der Pause markierte Görlitz mit einem Distanzschuss den Anschlusstreffer. Erst in der Schlussphase mussten die Hausherren um den Sieg bangen. München forcierte seine Offensivbemühungen, doch der Schalker Keeper Ralf Fährmann parierte mehrfach. Die größte Möglichkeit zum Ausgleich vergab Görlitz, als er in der 84. Minute knapp neben das Tor schoss. 

Das Stadion Lüttinghof ist Teil einer relativ großen Bezirkssportanlage mit diversen Fussball- und Tennisplätzen. Es wurde am 31. Mai 1977 mit einem Freundschaftsspiel des SC Hassel gegen den FC Schalke 04 offiziell seiner Bestimmung übergeben. Auf einer Längsseite befindet sich eine kleine Tribüne mit Schalensitzen sowie einige Stehplätze. Die Gegengerade besitzt einen Ausbau mit sechs Stufen und hinter den beiden Toren befinden sich Graswälle. Das Fassungsvermögen ist mit ca. 6.500 Zuschauern angegeben.

Zurück