16.03.2006:   FC Schalke 04 - US Palermo - 3 : 0 (1 : 0)

Veltins-Arena, Gelsenkirchen

Tore: 1:0 Kobiaschwili (44., Handelfmeter), 2:0 Larsen (72.), 3:0 Azaouagh (80.)

Zuschauer: 52.151

       

Der FC Schalke 04 ist der letzte Verein der Fußball-Bundesliga, der noch auf der europäischen Fußballbühne vertreten ist. Mit einem verdienten 3:0 (1:0)-Sieg gegen US Palermo holten die Knappen den 0:1 Rückstand aus dem Hinspiel auf und schafften den Sprung ins Viertelfinale des Uefa-Pokals. Gegen eine sehr kompakt stehende Gästemannschaft dauerte es allerdings bis zur 44. Minute ehe ein Handspiel von Palermos Kapitän zur Vorentscheidung führte. Levan Kobiashvili verwandelte den fälligen Elfmeter und Corini wurde von Schiedsrichter Graham Poll vorzeitig zum Duschen geschickt. In der zweiten Hälfte wurde die Überlegenheit der Gastgeber dann immer drückender und nach 72 Minuten gelang Sören Larsen auf Vorlage von Gerald Asamoh das verdiente 2:0. Mimoun Azaouagh mit seinem ersten Tor für die Königsblauen sorgte dann noch für den dritten Treffer und kollektiven Jubel in der Arena.

Zurück