28.03.2007:   Borussia M'gladbach II - Union Berlin - 0 : 3 (0 : 0)

Grenzlandstadion, Mönchengladbach-Rheydt

Tore: 0:1 Schulz (54.), 0:2 Benyamina (65.), 0:3 Teixeira (88.)

Zuschauer: 733

     

Das Spiel gestaltete sich von Beginn an ausgeglichen, wobei die Berliner den Gastgeber konsequenter unter Druck setzten. Zwangsläufig fielen dann auch die Tore für Union in der zweiten Hälfte. Schulz mit einem Abstauber und Benyaminas Seitfallzieher aus der Drehung sorgten binnen elf Minuten für die Entscheidung. Nach dem 2:0 verwalteten die Berliner die Partie und gewannen letztlich verdient. Den Schlusspunkt einer insgesamt langweiligen Partie setzte Teixeira mit seinem 3:0 in der 88. Minute. Die Borussia-Reserve steht bei elf Punkten Rückstand zum rettenden Ufer vor dem direkten Wiederabstieg in die Oberliga. Dagegen schob sich der 1. FC Union Berlin dank des Sieges wieder näher an die Spitzengruppe der Regionalliga Nord heran.

       

Das Grenzlandstadion - direkt neben dem Stadion des früheren Lokalrivalen Rheydter SV gelegen - ist eine typische 60er Jahre Mehrzweckarena mit einem Fassungsvermögen von rund 10.000 Zuschauern. Die Haupttribüne bietet dabei allein rund 2.200 Sitzplätze. Der Rest der Zuschauer verteilt sich auf die ausgebauten Kurven und die Gegengerade. Neben einer Flutlichtanlage besitzt das Stadion auch eine kleine Anzeigentafel für die Leichtathleten über dem Marathontor. Seit dem Aufstieg der Borussia U23 in die Regionalliga Nord in 2006 gibt es für Gäste einen getrennten Block mit eigenem Eingang. Risikospiele werden bei Bedarf aber auch weiterhin im Borussia Park ausgetragen.

Zurück