30.01.2007:   Borussia M'gladbach - 1. FC Nürnberg - 0 : 0 (0 : 0)

Stadion im Borussia Park, Mönchengladbach

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 33.116

   

33.116 Zuschauer, Minus-Kulisse im Borussiapark für die laufende Saison, sahen eine äußerst schwache erste Hälfte, in der gerade einmal zwei Szenen erwähnenswert waren. In der 14. Minute erzielte Nürnbergs Iwan Sajenko ein reguläres Tor, das von Schiedsrichter Babak Rafati aber wegen Abseits nicht gegeben wurde. Und in der 40. Minute verfehlte Nationalspieler Marcell Jansen mit einem Fallrückzieher nur knapp das Nürnberger Gehäuse. Im zweiten Durchgang steigerten sich die Gladbacher und setzten die Gäste aus Nürnberg unter Druck. Große Chancen blieben jedoch das gesamte Spiel über Mangelware, weshalb es letztlich beim 0:0 blieb. Weil die Meyer-Elf viel zu wenig zeigte, ist der Punkt für den Club glücklich, für die Borussia dagegen zu wenig. Gladbach ist nun bereits seit zwölf Spielen ohne dreifachen Punktgewinn, was einen neuen Vereinsnegativrekord bedeutet. 

       

Der Borussia Park – direkt an der Autobahn 61 gelegen - ist seit seiner feierlichen Eröffnung am  30. Juli 2004 die Heimat des VfL Borussia Mönchengladbach. Ausgelegt für eine maximale Kapazität von 59.723 Zuschauern fasst das Stadion im Bundesligabetrieb aktuell 54.019 Zuschauer. Diese geringere Kapazität resultiert aus der Tatsache, dass die komplette Südtribüne (mit Ausnahme des Gästeblockes 6) mit Sitzplätzen ausgerüstet ist. Durch die Bauweise wäre es aber auch möglich, diese ganz nach dem Vorbild der Nordkurve für Stehplätze zu nutzen. Bei internationalen Spielen bietet das Stadion Platz für 46.249 Zuschauer. Zu diesem Zweck werden dann auch die Blöcke der Nordkurve zu Sitzplätzen umgewandelt. Einziges Manko der durchaus gelungenen Arena ist auch einige Jahre nach ihrer Eröffnung das Thema Parkplatz. Denn nicht selten gestaltet sich die Abfahrt für auswärtige Fans – und davon hat die Borussia bekanntlich nicht wenige – sehr zeitintensiv.

Zurück