03.10.2007:   Sportfreunde Baumberg - Rot-Weiss Essen - 1 : 5 (1 : 5)

MEGA-Stadion, Monheim-Baumberg

Tore: 0:1 Lindbaek (5.), 0:2 Lindbaek (12.), 0:3 Said (15.), 0:4 Lindbaek (29.)

0:5 Czyszczon (32.), 1:5 El Halimi (42.)

Zuschauer: 1.000

   

Im Diebels-Niederrheinpokal hat Regionalligist Rot-Weiss Essen die Auswärtshürde beim Verbandsligisten Sportfreunde Baumberg ganz locker mit 5:1 genommen. Der oft kritisierte André Schei Lindbaek traf dreifach, zudem trugen sich Chamdin Said per sehenswertem Fallrückzieher und David Czyszczon mit einem Schlenzer aus 16 Metern in die Torjägerliste ein. Für die klar unterlegenen Hausherren traf Salah El Halimi nur zum Ehrentreffer.

       

MEGA-Stadion – das ist der neue Name des seit 1927 bestehenden Sportplatzes Baumberg an der Sandstraße. Die Umbenennung ist Teil eines auf fünf Jahre befristeten Sponsoringvertrags, den die Sportfreunde Baumberg mit der Monheimer Elektrizitäts- und Gasversorgung (MEGA) abgsschlossen haben. Die Stadt übertrug dem Verein Nutzung und Unterhalt der Anlage - welche außer einem Vereinsheim mit überdachter Terrasse und einer Flutlichtanlage keinen weiteren Ausbau besitzt - bis 2051. Äußerst angenehm an diesem Platz ist, dass die umlaufenden Stehplätze an drei Seiten deutlich höher als der Platz angelegt sind und so die Sicht hervorragend ist. Gespielt wird in Baumberg übrigens seit einiger Zeit auf Kunstrasen.

Der Diebels-Niederrheinpokal ist der Fußball-Verbandspokal am Niederrhein. Er wird jährlich vom Fussballverband Niederrhein ausgerichtet. In dem Wettbewerb treten 32 Mannschaften an. Der Diebels-Niederrheinpokal wird in der Saison 2007/2008 zum ersten Mal ausgespielt. Bis zur Saison 2006/2007 hieß der Wettbewerb auf niederrheinischer Verbandsebene ARAG-Cup. Die verbandsangehörigen Vereine der Regionalliga Nord sind automatisch für die erste Runde qualifiziert. Die restlichen Mannschaften qualifizieren sich über die 14 Kreispokale, an denen alle Vereine ab der Oberliga Nordrhein teilnehmen. Je nach Größe des Fußballkreises können sich 1 - 3 Mannschaften qualifizieren. Der Gewinner des Diebels-Niederrheinpokals ist zur Teilnahme am DFB-Pokal berechtigt. In dessen 1. Hauptrunde erhält die betreffende Mannschaft eine Garantiezahlung in Höhe von € 55.000.

Zurück