29.08.2007:   TuRa 88 Duisburg - Wuppertaler SV Bor. - 0 : 5 (0 : 3)

Hans-Walter Gerlach Stadion, Duisburg-Neudorf

Tore: 0:1 Zaskoku (18.), 0:2 Malura (24.), 0:3 Zaskoku (41.), 0:4 Saglik (47.), 0:5 Saglik (73.)

Zuschauer: 347

   

In der ersten Runde des Niederrheinpokals 2007/08 empfing an diesem Abend der Landesligist TuRa 88 Duisburg im Hans-Walter Gerlach Stadion den Wuppertaler SV Borussia. Der mit einem Mix aus Spielern des Regionalliga- und Oberliga-Kaders angereiste WSV begann das Match gegen den Landesliga-Spitzenreiter (drei Spiele, drei Siege, 8:1-Tore) sehr konzentriert und der Klassenunterschied war deutlich zu spüren. Nach 18 Minuten war es dann soweit. Mit der ersten echten Torchance kamen die Gäste gleich zum 0:1. Zaskoku traf aus 25 Metern in den rechten Winkel. Sechs Minuten später zappelte der Ball wieder im Netz. Dennis Malura diesmal der Torschütze. Nach feinem Pass von Hammes erhöhte erneut Zaskoku noch vor der Pause auf 0:3. Nach der Pause das gleiche Bild. Wuppertal drückend überlegen und der eingewechselte Saglik sorgte mit einem Doppelpack für den 0:5-Endstand.

       

Das ehemalige Stadion am Kammerberg im Duisburger Stadtteil Neudorf wurde erst zu Beginn des Jahres umfangreich renoviert. Es erhielt dabei einen Kunstrasen, neue Banden und eine neue Flutlichtanlage. Die Einweihung und Umbenennung des Stadions in „Hans-Walter Gerlach Stadion“ erfolgte am 20. Januar 2007 im Rahmen eines Freundschaftsspieles gegen den Oberligisten VfB Homberg. Die schmucke kleine Anlage besitzt auf einer  Längsseite 3 Stehtraversen und dürfte aktuell Platz für rund 2.500 Zuschauer bieten. Pläne für einen weiteren Ausbau des Stadions mit einer kleinen überdachten Tribüne wurden ebenfalls bereits vorgestellt.

Zurück