08.06.2008:   FCR 2001 Duisburg - 1. FFC Frankfurt - 1 : 1 (0 : 1)

PCC-Stadion, Duisburg-Homberg

Tore: 0:1 Garefrekes (20.), 1:1 Grings (73.)

Zuschauer: 4.126

     

Zweiter Akt des totalen Fußball-Sonntags mit dem zweiten Spiel in Duisburg. Und hier verpaßte der 1. FFC Frankfurt am vorletzten Spieltag der Frauen-Bundesliga die vorzeitige Titelverteidigung. Der Uefa-Cup- und DFB-Pokalsieger musste sich vor 4.126 Zuschauern (geschätzter Lesbenanteil - hoch...) beim Tabellenzweiten FCR 2001 Duisburg mit einem 1:1 (1:0) begnügen. Frankfurt bleibt jedoch vor dem Fernduell zum Saisonabschluss mit 51 Punkten einen Zähler vor den Duisburgerinnen und hat es im letzten Heimspiel am kommenden Sonntag gegen die SG Essen-Schönebeck selber in der Hand, den Titel zu verteidigen. Der FCR tritt bei Bayern München an.

       

Das PCC-Stadion ist seit 2003 die Heimat des VfB Homberg und der Damen des FCR 2001 Duisburg. Benannt ist es nach dem Hauptsponsor des VfB Homberg, der Petro Carbo Chem - PCC. Das reine Fußball-Stadion bietet neben den knapp 800 überdachten Sitzplätzen rund 2.200 Stehplätze, die sich links und rechts der Tribüne sowie auf der Gegengeraden befinden. Weitere Plätze bieten die nicht ausgebauten Wälle hinter den Toren und der umlaufende Weg, auf dem heute auch weitere Bierbuden positioniert waren. Die Gesamtkapazität der Anlage wird offiziell mit 5.000 Zuschauern angegeben. Neben einer kleinen Anzeigetafel auf der Gegengeraden verfügt das PCC-Stadion auch über einige Flutlichtmasten.

Zurück