09.03.2008:   SG Wattenscheid 09 - SV Herbede 1916 - 3 : 0 (2 : 0)

Lohrheidestadion, Wattenscheid

Tore: 1:0 Usun Yilmaz (15.), 2:0 Jascha Keller (17.), 3:0 Farat Toku (63., Foulelfmeter)

 

Zuschauer: 736

 

Durch einen nie gefährdeten 3:0-Heimerfolg über den SV Herbede - bei gleichzeitiger Niederlage des härtesten Verfolgers TuS Erndtebrück - konnte die SG Wattenscheid 09 am 19. Spieltag der Verbandsliga Westfalen II den Vorsprung an der Tabellenspitze zum ersten Mal auf neun Zähler ausbauen. Bereits nach einer Viertelstunde erzielte der türkische Juniorennationalspieler Osan Yilmaz nach schönem Alleingang durch die Gästeabwehr das 1:0. Als nur zwei Minuten später Keller per Kopf auf 2:0 erhöhte, war das Spiel eigentlich schon früh entschieden. Nach dem Wechsel beherrschten die Gastgeber weiter das Geschehen und erhöhten in der 61. nach einem Foul von Wirges an Ropkas durch Toku per Strafstoß auf 3:0.

       

Das Lohrheidestadion ist seit 1965 die Heimat der SG Wattenscheid 09. Aktuell beträgt die Kapazität 16.233 Zuschauer, davon 5.033 überdachte Sitzplätze auf den beiden Längsseiten. Die letzten Modernisierungen erfolgten im Zuge der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften im Jahre 2002 und 2005.

Die neue NRW-Liga – das Ziel der SG Wattenscheid 09

 

Im Zuge der der DFB-Ligenreform und der Einführung der 3. Lizenzspielklasse ab der Saison 2008/09 stehen viele Vereine und Fans vor einem umfangreichen Paket an Änderungen. So wird es unter der neuen 3. Bundesliga zukünftig eine dreigleisige Regionalliga (West, Nord & Süd) und darunter 9 Oberligen geben. In NRW erfolgt dabei die Zusammenlegung der beiden Oberligen Nordrhein und Westfalen zur neuen Oberliga West oder auch NRW Liga. Diese zukünftige fünfte Liga würde sich momentan (Stand 10.03.2008) wie folgt zusammensetzen.

 

7 Mannschaften der Oberliga Nordrhein (Platz 5-11): 1. FC Köln II, SSVg Velbert, Fortuna Düsseldorf II, Bonner SC, Alem. Aachen II, TuRU Düsseldorf und  Germania Dattenfeld

 

7 Mannschaften Oberliga Westfalen (Platz 5-11): Westfalia Herne, SpVgg Erkenschwick, Delbrücker SC, FC Gütersloh 2000, Hammer SpVgg, SV Schermbeck und Germania Gladbeck

 

Die vier Meister der Verbandsligen Westfalen 1 & 2, Nieder- und Mittelrhein: SC Paderborn 07 II, SG Wattenscheid 09, Rot-Weiss-Essen II und Viktoria Köln

 

Zurück