30.09.2008:   SV Adler Osterfeld - SpVgg. Sterkrade 06/07 - 2 : 3 (1 : 2)

Waldstadion Rothebusch, Oberhausen-Osterfeld

Tore: 0:1 Fojcik (7.), 0:2 Teresiak (25.), 1:2 Zeitler (43.), 1:3 Skowronek (67.), 2:3 Cifdalöz (89.)

Zuschauer: 80

     

Im ersten von zwei Derbys innerhalb von einer Woche zwischen den Landesligisten Adler Osterfeld und Sterkrade 06/07 entschieden die Gäste ein durchaus interessantes Kreispokalspiel verdient zu ihren Gunsten. Damit ziehen die Sterkrader anstelle des amtierenden Kreispokalsiegers in die nächste Runde ein. Den Adlern bleibt somit nur noch die Hoffnung auf das Niederrheinpokalspiel gegen den 1. FC Viersen und die Meisterschaft in der Landesliga. Und dort kommt es bereits am nächsten Sonntag an gleicher Stelle erneut zum Derby gegen die Spielvereinigung Sterkrade 06/07.

Das Waldstadion Rothebusch, ursprünglich als Aschenplatz angelegt, wurde zur Spielzeit 2001/2002 umfangreich für die damals aufstrebenden Adler (im Jahre 2005 erfolgte dann der freiwillige Rückzug von der Ober- in die Landesliga) renoviert. Es erhielt dabei eine Rasenfläche, eine nicht überdachte Sitzplatztribüne mit rund 1.250 Plätzen, einige Stehtraversen hinter einem Tor und eine Anzeigetafel. Die offizielle Eröffnung des nun rund 3.500 Zuschauer fassenden Waldstadions feierte man mit einem Freundschaftsspiel gegen den damals frischgebackenen Vizemeister und Pokalsieger FC Schalke 04.

Zurück