22.02.2008:   VfL Bochum - Hannover 96 - 2 : 1 (1 : 0)

rewirpowerSTADION, Bochum

Tore: 1:0 Cherundolo (30., Eigentor), 1:1 Hanke (47.), 2:1 Auer (52.)

Zuschauer: 19.902

       

Zum Auftakt des 21. Spieltags der 1. Bundesliga besiegte der VfL Bochum in einem mittelmäßigen Match den Hannoverschen SV von 1896 mit 2:1. Während es für die Bochumer weiterhin zuhause hervorragend läuft (nur eine Heimniederlage), war es für die Niedersachsen bereits das fünfte Spiel ohne Dreier. Ein Eigentor von Steven Cherundolo (30.) und ein Treffer von Benjamin Auer (52.) bescherte Bochum den ersten Heimsieg seit dem 24. November. Mike Hanke hatte zwischenzeitlich für die Gäste ausgeglichen (47.). Der VfL verbesserte sich durch den Erfolg zumindest vorübergehend auf Platz elf und setzte sich weiter von der Abstiegsregion ab.

Das Bochumer Ruhrstadion in seiner heutigen Form wurde zwischen März 1976 und Juli 1979 erbaut und am 21. Juli 1979 mit einem Spiel des VfL gegen die SG Wattenscheid 09 eingeweiht. Es verfügt aktuell über 31.328 Zuschauerplätze, davon 16.756 Sitzplätze. Die ursprüngliche Kapazität des Stadions betrug 49.522 Zuschauerplätze. Diese Kapazität wurde jedoch durch zahlreiche Umbauten auf die jetzige Kapazität verringert. Seit Beginn der Saison 06/07 trägt das ehemalige Ruhrstadion nun den Namen rewirpowerSTADION. Wie in vielen anderen Fällen auch, wird die Umbenennung von der Fanszene heftig kritisiert.

Zurück