02.04.2009:   TSV Weißtal 1971 - VfL Schwerte 1919/21 - 1 : 2 (1 : 0)

Henneberg-Arena, Am Sportplatz, 57234 Wilnsdorf (Kreis Siegen-Wittgenstein)

Tore: 1:0 Danecker (22.), 1:1 Aslan (64.), 1:2 Flamme (73.)

Zuschauer: 265

Bratwurst: Fehlanzeige. Dafür war das Frikadellenbrötchen aber durchaus empfehlenswert.

       

Im Kellerduell der Westfalenliga 2 verlor der TSV Weißtal an diesem Donnerstag Abend gegen den VfL Schwerte letztlich verdient mit 1:2. Tobias Danecker hatte die Gastgeber vor 265 Zuschauern in der Henneberg-Arena mit einem 25-Meter-Flachschuss in Führung gebracht, die Schwerter drehten den Spieß jedoch binnen weniger Minuten in der zweiten Hälfte durch Mehmet Aslan (64.) und David Flamme (73.) um. In der hektischen Schlussphase einer insgesamt schlechten Verbandsliga-Partie sahen zudem noch zwei Weißtaler die Gelb-Rote Karte - Meiswinkel in der 83. Minute nach wiederholtem Foulspiel und Neuser in der 87. Minute wegen Meckerns. Der TSV Weißtal hat somit nur noch zwei Zähler Vorsprung vor Abstiegsplatz 15, kann aber immer noch aus eigener Kraft den Klassenerhalt schaffen.

Die Henneberg-Arena - gelegen in Gernsdorf, einem Ortsteil der Gemeinde Wilnsdorf im Kreis Siegen-Wittgenstein - ist wohl eher als Sportplatz zu bezeichnen. Direkt am Hang errichtet, bietet sie doch neben einem Kunstrasenplatz, einer noch im Bau befindlichen kleinen, nicht überdachten Sitztribüne für circa 400 Zuschauer, einem nagelneuen schmucken Vereinsheim und einer kleinen Flutlichtanlage keinen weiteren Ausbau. Insgesamt fasst die Anlage 3.000 Zuschauer.

Zurück