19.04.2009:   VfB Speldorf - 1. FC Union Solingen - 0 : 0

Stadion am Blötter Weg („Die Blötte“), Blötter Weg 25, 45478 Mülheim an der Ruhr

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 1.680

Food: Die gute alte Bratwurst ist hier äußerst bekömmlich und mit Liebe gemacht.

     

Torlos - und damit genau wie das Hinspiel - endete die Spitzenpartie der Niederrheinliga zwischen dem Tabellenführer Union Solingen und dem Zweiten VfB Speldorf. Vor der Rekordkulisse von 1.680 Zuschauern entwickelte sich von Beginn an ein munteres Spielchen mit einer klaren optischen Überlegenheit der Mülheimer, die es aber nicht verstanden, diese in Tore umzuwandeln. Acht Spieltage vor Saisonende bleibt es somit beim Zwei-Punkte-Vorsprung der Solinger (60) gegenüber dem VfB (58) und weiter spannend im Rennen um den Aufstieg zur NRW-Liga.

       

Der VfB Speldorf trägt seine Heimspiele seit 1926 im vereinseigenen Stadion am Blötter Weg aus. Die mitten in einem Wohngebiet liegende "Blötte" ist eine reine Fußball-Anlage und bietet aktuell Platz für rund 2.500 Zuschauer. Eine Längsseite ist dabei mit einer kleinen Tribüne (480 Plätze) und seitlichen zehnstufigen Stehtraversen ausgestattet. Die restlichen Seiten sind bis auf einen Graswall nicht ausgebaut. Bis zum Umbau im Jahre 1999 besaß die "Blötte" sogar umlaufende Stehränge und hatte eine wesentlich höhere Kapazität, allerdings reichte das Geld damals wohl nur für den Neubau einer Seite. Neben einem schmucken Vereinsheim und einer kleinen Flutlichtanlage gibt es in einer Ecke sogar eine digitale Anzeigetafel. Für die Oberligasaison 2006/07 - und hier speziell für das Derby gegen RW Oberhausen - wurde erstmalig auch ein Gästeblock eingerichtet. Gemeinsam mit der Stadt Mülheim plant der VfB aktuell allerdings den Umzug in das noch umzubauende Ruhrstadion in Styrum, die frühere Heimat des ehemaligen Zweitligisten 1. FC Mülheim-Styrum.

Zurück