07.03.2010: Spvgg. Sterkrade-Nord 1920/25 - SG Osterfeld - 1 : 2 (1 : 1)

Sportplatz Lütticher Straße, Lütticher Str. 70, 46147 Oberhausen

Tore: 1:0 Oliver Straub (11., Elfmeter), 1:1 Julian Filipovic (47.), 1:2 Ali Hussain (83.)

Zuschauer: 200

Food: Würzige Bratwurst zum Mittag, später Käse-Sahne-Torte und Kaffee…

     

Ein interessantes Oberhausener Derby mit einem unerwarteten Ausgang sahen rund 200 Zuschauer am 19. Spieltag der Bezirksliga Niederrhein Gruppe 6 zwischen der Sportvereinigung Sterkrade-Nord und dem Tabellenletzten SG Osterfeld. Denn am Ende siegte die SG Osterfeld, landete damit den zweiten Sieg in Folge und schöpft - trotz total verkorkster Hinserie - auf einmal wieder Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt. Bei strahlend blauem Himmel, aber eiskaltem Wind entwickelte sich dabei von Beginn an eine interessante Partie mit zahlreichen Zweikämpfen und Chancen auf beiden Seiten, die in ihrem Verlauf immer mehr zu Gunsten der Gäste kippte und letztlich auch einen verdienten Sieger fand. Julian Filipovic und Ali Hussain schossen die beiden Treffer für die “Wittekindler”, die zwischenzeitliche Führung für die Gastgeber per Elfmeter hatte Oliver Straub erzielt.

       

Die Sportvereinigung Sterkrade-Nord 1920/25 - entstanden im Jahr 1963 aus dem Zusammenschluss der beiden Vereine "Spielverein 1920 Sterkrade-Nord“ und "DJK Frisch-Auf Sterkrade-Nord" - trägt ihre Heimspiele auf dem Sportplatz Lütticher Straße aus. Der mit einem modernen Kunstrasen und einer neuen Flutlichtanlage ausgestattete Platz besitzt mit seiner überdachten Steh- und der recht neuen, nicht überdachten Sitztribüne auf der Gegengeraden einen für die Bezirksliga recht beachtlichen Ausbau. Dazu gibt es hier neben dem obligatorischen Vereinsheim sogar eine separate Imbissbude und eine Sprecherkabine. Die Zuschauerkapazität der Anlage wird mit knapp 4.000 Zuschauern angegeben.

 Zurück