22.03.2011: FC 1931 Eddersheim – FSV 1918 Braunfels - 0 : 2 (0 : 0)

Sportplatz an der Staustufe, Mönchhofstraße, 65795 Hattersheim-Eddersheim

Tore: 0:1 Sven Helbig (49.), 0:2 Patrick Seip (52.)

Zuschauer: 100

Food: Brat- und Rindswurst im Brötchen – beides sehr zu empfehlen

       

An diesem Abend ging es mit der S-Bahn vom Frankfurter Hauptbahnhof in das beschauliche Örtchen Eddersheim – einem Stadtteil der Gemeinde Hattersheim am Main. Hier traf in einem Nachholspiel der Verbandsliga Hessen Mitte der aktuelle Tabellen-Vierte FC Eddersheim auf den Fünften FSV Braunfels. Und in einem durchaus ansehnlichen Match fiel die Entscheidung kurz nach dem Seitenwechsel, als sich die eigentlich aktiveren Gastgeber nach Unachtsamkeiten in der Abwehr zwei schnelle Tore fingen. Zuerst erzielte Helbig nach einem Zuckerpass von Schug das 0:1, dann verwandelte Seip nur drei Minuten später einen Abpraller zum 0:2. Danach waren die Eddersheimer zwar um den Anschlusstreffer bemüht, es blieb jedoch bei der bitteren und unnötigen Heimniederlage.

       

Der direkt am Main liegende Sportplatz an der Staustufe ist seit 1935 die Heimat des FC 1931 Eddersheim. Seinen Namen verdankt der Platz der nahe gelegenen und inzwischen unter Denkmalschutz stehenden Staustufe mit ihrer 350 Meter langen Doppelschleuse. Und auch wenn nur eine Längsseite mit drei hohen Stufen, Holzbänken und einem kleinen Unterstand ausgebaut ist (auf den anderen drei Seiten steht man ebenerdig an der Bande), hat die Anlage doch ihren Charme. So gibt es neben dem schönen Eingangsbereich auch das 1967 erbaute Vereinsheim mit dem übergroßen Vereinsschriftzug. Und der Hauptplatz mit einem Fassungsvermögen von ca. 4.000 Plätzen verfügt über einen gepflegten Naturrasen und eine für diese Klasse übliche kleine Flutlichtanlage. Vom S-Bahn-Haltepunkt Eddersheim braucht man zu Fuß übrigens rund 20 Minuten zum Sportplatz. Auf der Karte sah das viel näher aus...

 Zurück