09.04.2011: FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg 1945 - 1 : 0 (0 : 0)

VELTINS-Arena, Ernst-Kuzorra-Weg 1, 45891 Gelsenkirchen

Tore: 1:0 José Manuel Jurado (76.)

Zuschauer: 61.673 (ausverkauft)

Food: Pommes Spezial in der Halbzeitpause – sehr empfehlenswert. Und das gilt bekanntlich
nicht für alles, was das so genannte Catering in der Arena bietet...

     

Ein altes Sprichwort sagt “man sieht sich im Leben immer zweimal“. Aber dass der vom Hof gejagte Kollege Magath bereits drei Spieltage nach seinem Abgang auf Schalke schon wieder als Coach des VfL Wolfsburg aufschlägt - das gibt es nur im Fußball! Und in einem an Höhepunkten armen Spiel setzten sich die Hausherren am Ende – aufgrund der Leistungssteigerung in der Schlussphase auch verdient – gegen Ihren alten Übungsleiter durch. Das Tor des Tages zum 1:0 schoss dabei der Spanier José Manuel Jurado, der nicht als einziger unter dem neuen Trainer Ralf Rangnick aufblüht und somit das Projekt Klassenerhalt für den neuen und alten Trainer des VfL nicht gerade einfacher macht. Allerdings – so munkelt man – soll es nicht wenige Menschen geben, denen das wie Öl runtergehen würde.

Die im Jahre 2001 nach 33 Monaten Bauzeit eröffnete VELTINS-Arena (ehem. Arena AufSchalke) gehört auch knapp 10 Jahre nach Ihrer Eröffnung immer noch zu den modernsten Stadien der Welt und wurde von der UEFA als 5-Sterne-Stadion klassifiziert. Seit der Saison 2008/09 besitzt die Arena ein Fassungsvermögen von 61.673 Zuschauern bei Spielen auf nationaler Ebene und 54.142 bei internationalen Spielen. Das heraus fahrbare Rasenfeld, das verschließbare Dach, die verschiebbare Südtribüne und der Videowürfel unter dem Arena-Dach sind nur einige der technischen Highlights dieser Multifunktionsarena. Aber es gibt auch Lowlights, wie z.B. die lästige Knappenkarte als bargeldloses Zahlungsmittel, die überhöhten Ticketpreise seit Beginn der Saison 2010/11 oder den Gästeblock, der als überdimensionaler Käfig nicht gerade zum Verweilen einlädt. Neben der eigentlichen Nutzung als Fußballstadion des FC Schalke 04 finden in dieser Multifunktionsarena auch andere Veranstaltungen, wie Konzerte, Biathlon oder Stock Car Rennen statt.

Aktuell wird Traditionalisten in einigen Bereichen des Stadions sogar wieder das Nordkurven-Flair des alten Parkstadions geboten – dies sogar ohne Zuschlag, dafür aber auch nicht wirklich geplant. Denn - in Folge der starken Schneefälle im Dezember 2010 – rissen insgesamt 7 Bahnen des Arena-Daches und warten seitdem auf ihre Auswechslung. Betroffen davon sind übrigens auch Bereiche der Lachsschnittchen-Fraktion auf der Haupttribüne, die man bei widrigen Wetterverhältnissen sicherlich mit schicken Regencapes der üblichen Sponsoren beglücken wird ;-)

 Zurück