31.05.2011: SC 07 Idar-Oberstein - SVN Zweibrücken - 1 : 2 (0 : 0, 0 : 0) n.V.

Stadion Obermühle, Obermühle, 67806 Rockenhausen (Nordpfalz)

Tore: 0:1 Martin Gries (110.), 0:2 Felix Dausend (116.), 1:2 Christoph Schmell (120.)

Zuschauer: 900

Food: Würzige Rindswurst im Brötchen...

       

Durch den Aufenthalt in Frankfurt bot sich heute die Chance auf den Besuch eines weiteren Verbandspokal-Endspiels – genau gesagt dem Finale im Bitburger Verbandspokal im Südwestdeutschen Fußballverband (SWFV) zwischen den beiden Fünftligisten SC Idar-Oberstein und SV Niederauerbach-Zweibrücken. Und so ging es am Abend ins kleine beschauliche Städtchen Rockenhausen in der Nordpfalz (gelegen ungefähr auf halber Strecke zwischen Alzey und Kaiserlautern an der Autobahn 63).

Hier sahen immerhin 900 Zuschauer bei einstelligen Temperaturen und regelmäßigen Schauern eine Partie, in der der Favorit und zukünftige Regionalligist aus Idar-Oberstein nie richtig ins Spiel fand, nach einer gelb-roten Karte bereits nach 22 Minuten nur noch in Unterzahl agierte, am Ende in der Verlängerung dem kämpferisch klar besseren Team aus Niederauerbach mit 1:2 unterlag und es so verpasste, eine gelungene Saison mit dem Einzug in den DFB-Pokal zu krönen. Der SVN hingegen zieht nach 2008 bereits zum zweiten Mal in die erste Hauptrunde des DFP-Pokals ein und trifft hier im August im Derby auf den FSV Mainz 05. Ich sag´s ja – manchmal ist es gar nicht so übel, wenn man die Berichte mit einer gewissen Verzögerung schreibt…

       

Austragungsort des heuten Endspiels ist das Stadion Obermühle - im Liga-Alltag die Heimat des FV 1919 Rockenhausen, der aktuell in der Bezirksklasse Nord im Bezirk Westpfalz (eigentlich unlogisch) um Punkte spielt und übrigens die erste Trainerstation eines gewissen Otto Rehhagel im Jahre 1972 war. Die Anlage ist seit 1956 im Besitz der Stadt Rockenhausen, die dem FV als Gegenleistung notariell die unentgeltliche Nutzung garantierte. Ihr Fassungsvermögen dürfte ungefähr 3.000 Zuschauer betragen, die sich auf die Stehtraversen entlang der beiden Längsseiten verteilen. Gespielt wird hier auf einem gepflegten Naturrasen, der allerdings von einer Laufbahn umgeben ist. Zudem verfügt die Anlage über eine kleine Flutlichtanlage, einen schönen Kassenbereich und ein nettes Vereinsheim, welches beim heutigen Pokalfinale den VIP-Gästen vorbehalten ist.

 Zurück