22.09.2011: DJK Wattenscheid 1997 – TuS Heven 09 - 1 : 8 (0 : 2)

Sportplatz am Stadtgarten, Stadtgartenring 9, 44866 Bochum-Wattenscheid

Tore: 0:1 Abou-Saleh (28.), 0:2 Abou-Saleh (43.), 0:3 Mudric (50.), 0:4 Witt (56.),
0:5 Abou-Saleh (64.), 0:6 Klopotnoj (67.), 0:7 Kampik (71.), 0:8 Tasbas (82.), 1:8 N.N. (86., FE)

Zuschauer: 50

Food: Richtig gute Bratwurst im Brötchen

   

In der zweiten Runde des Bochumer Kreispokals empfing an diesem Abend der Kreisligist DJK Wattenscheid den frisch gebackenen Westfalenligisten TuS Heven 09. Und knapp 50 Zuschauer sahen die erwartet einseitige Begegnung mit einem letztlich klaren 8:1-Sieg für die vier Klassen höher agierenden Gäste aus Witten. Dabei sah es sogar bis zur Pause - vom Ergebnis her – für den Kreisligisten noch gar nicht so schlecht aus. Denn nach dem Doppelschlag durch Ali Abou-Saleh in der 28. und 43. Minute stand es zur Pause „nur“ 0:2. Nach dem Seitenwechsel machte der Westfalenligist (durch zahlreiche Spieler der zweiten Mannschaft ergänzt) dann aber ernst und erhöhte bis auf 8:0, ehe die Gastgeber kurz vor Schluss zumindest per Foulelfmeter noch zum 1:8-Ehrentreffer kamen.

       

Der Sportplatz am Stadtgarten ist mir aus meiner Kinderzeit noch gut in Erinnerung. Damals ging es oft nach dem Kaffee bei der „Omma“ mit dem Vater zu den Spielen des damaligen DJK Blau-Gelb Mark-Altstadt. Aber seitdem hat sich hier eigentlich alles verändert: Zum einen entstand durch den Zusammenschluss der beiden Vereine DJK Blau-Gelb Mark-Altstadt und der DJK Grün-Weiß Wattenscheid Heide im Jahre 1997 der neue Club DJK Wattenscheid 1997. Zum anderen ist nach über 50 Jahren die ungeliebte Asche verschwunden und man spielt seit 2009 auf einem modernen Kunstrasenplatz. Zudem entstanden ein schickes, neues Vereinsheim, neue Stehtraversen auf einer Längsseite und eine neue Flutlichtanlage. Die feierliche Eröffnung der runderneuerten Anlage erfolgte dann am 22.05.1997 vor über 1.000 Zuschauern mit einem Prominentenspiel gegen eine Wattenscheider Alte Herren-Stadtauswahl um die Ex Profis Detlef Pirsig, Samy Sane, Carsten Wolters, Jörg Silberbach und Toni Schreier. Heute präsentiert sich die Anlage in einem exzellenten Zustand und nicht wenige Vereine im Kreis beneiden den Club um diese Anlage.

 Zurück