17.06.2012: FC Schalke 04 – FC Bayern München - 2 : 1 (0 : 0)

Stimberg-Stadion, Stimbergstr. 175, 45739 Oer-Erkenschwick

Tore: 0:1 Schöpf (59.), 1:1 Klingenburg (67.), 2:1 P. Hofmann (73.)

Zuschauer: 13.000 (ausverkauft)

Food: Auch hier kann man sich die Bratwurst durchaus schmecken lassen...

   

Die A-Jugend des FC Schalke 04 hat sich zum dritten Mal, nach 1976 und 2006, die Deutsche Meisterschaft gesichert. Vor der unglaublichen Kulisse von 13.000 Zuschauern im altehrwürdigen Stimberg-Stadion mussten die Zuschauer allerdings einige Geduld mitbringen. Denn zum Einen begann die Partie – aufgrund des großen Andrangs - mit rund zehn Minuten Verspätung und dann sah das Publikum eine erste Hälfte, die hauptsächlich durch die Defensivtaktik beider Teams geprägt war und Torchancen zwangsläufig Mangelware blieben. Mit Beginn des zweiten Abschnitts änderte sich dies jedoch schlagartig und besonders die Knappen zogen das Tempo deutlich an. Mitten in die königsblauen Offensivbemühungen hinein fiel allerdings die etwas überraschende Führung für die Gäste aus München, für die Schöpf nach einem wunderschönen Alleingang traf. Schalke aber antwortete bereits acht Minuten später und kam durch Klingenburg per Kopfball zum verdienten Ausgleich. Und dieser Treffer beflügelte die Hausherren so sehr, dass es nur noch in eine Richtung ging und das 2:1 durch Hofmann in der 73. Minute zwangsläufig fallen musste. In der letzten Viertelstunde änderte der Bayern-Nachwuchs dann zwar seine Taktik und wurde wesentlich offensiver, aber letztlich blieb es beim verdienten 2:1-Sieg für den FC Schalke 04 und dem vierten Vizetitel für die Gäste binnen weniger Wochen ;-)

       

Das heutige Stimberg-Stadion wurde in den Jahren 1930 bis 1934, im Zuge von Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen durch Erwerbslose, errichtet und trug zu Beginn den Namen Hindenburg-Stadion. Erst später erfolgte die Umbenennung zu Ehren der mit 153,8 Metern höchsten Erhebung in der so genannten Haard, dem Stimberg. Bei einem aktuellen Fassungsvermögen von knapp 14.900 Plätzen (wobei die heutige Partie bei einem Besuch von 13.000 Zuschauern bereits als ausverkauft gemeldet wurde) verteilen sich die Zuschauer auf 1.500 überdachte Sitz- und 1.000 überdachte Stehplätze auf der Haupttribüne, die nicht überdachten Sitzplätze der Gegengeraden und die beiden Kurven mit ihren bis zu 23 Stehtraversen. Hauptnutzer der Anlage ist die Spielvereinigung Erkenschwick, die immerhin von 1947 bis 1953 in der damaligen Oberliga West kickte, in der Saison 1980/81 noch einmal ein kurzes Gastspiel in der 2. Liga Nord gab und kommende Saison in der neuen Oberliga Westfalen starten wird. Trotz der beachtlichen Größe verfügt das Stimberg-Stadion übrigens weder über Flutlicht, noch über eine Anzeigetafel. Und der Zuschauerrekord mit 22.000 Zuschauern wurde sogar zweimal aufgestellt - am 26.03.1950 in der Oberliga West gegen Schalke 04 und am 04.02.1967 im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den FC Bayern München.

 Zurück