31.08.2012: Spvgg. Ingelheim 1923 – FSV 1920 Offenbach - 3 : 1 (0 : 1)

Stadion Blumengarten, Im Blumengarten, 55218 Ingelheim/Rhein

Tore: 0:1 Gottlieb (23.), 1:1 Tix (48.), 2:1 Roggendorf (62.), 3:1 Weiß (71., ET)

Zuschauer: 70 (kein Ticket)

Food: Leckere, aber recht kleine Rindswurst

       

Für den heutigen Abend (ein nasser und kalter übrigens) stand mal wieder der Besuch eines Spiels in der Verbandsliga Südwest auf dem Programm. Dabei empfing der letztjährige Tabellenzweite aus Ingelheim den Aufsteiger aus Offenbach an der Queich (ein Örtchen im sogenannten Landkreis Südliche Weinstraße in Rheinland Pfalz). Und die wenigen Zuschauer, die bei besagtem Schmuddelwetter den Weg ins Stadion fanden, sahen zwei total unterschiedliche Halbzeiten: In der ersten Hälfte hatten die Gäste klare Feldvorteile und führten verdient mit 1:0. Nach dem Wechsel allerdings drehten die Gastgeber durch eine enorme Leistungssteigerung und wesentlich mehr Einsatz die Partie innerhalb von 17 Minuten und gewannen am Ende dann erwartungsgemäß mit 3:1.

Das Stadion Blumengarten – eine klassische Mehrzweckanlage mit Leichtathletikeinrichtungen, Laufbahn und Rasenspielfläche – wurde Anfang der 50er Jahre erbaut und gehört mit seinen gut 5.000 Plätzen zu den größeren Anlagen in der Verbandsliga Südwest. Absoluter Hingucker ist die in den 70er Jahren errichtete und in der Saison 2006/07 umfangreich renovierte und zugleich überdachte Haupttribüne mit etwas mehr als 750 grünen und weißen Sitzschalen. Die weiteren Zuschauer stehen ohne Überdachung entlang der Umzäunung oder auf der Gegengeraden mit ihren drei tiefen Traversen. Eine Anzeigetafel gibt es hier leider nicht, dafür aber eine recht leistungsstarke Flutlichtanlage mit sechs Masten. Und auch die Vereinsgaststätte, die gleichzeitig den VIP-Bereich beherbergt, kann sich durchaus sehen lassen.

 Zurück