19.09.2012: TuS Hattingen 1863 – SG Wattenscheid 09 - 0 : 5 (0 : 3)

RELAXGAS Sportanlage Wildhagen, Wildhagen 15, 45525 Hattingen

Tore: 0:1 Buckmaier (32.), 0:2 Rocys (42.), 0:3 Sarisoy (47.),
0:4 Buckmaier (66.), 0:5 Sarisoy (70.)

Zuschauer: 100

Food: Mit Liebe gemachte Bratwurst, die zudem auch noch vorzüglich schmeckte. Aber auch
die Mettbrötchen an der Bierbude kann man durchaus weiter empfehlen.

     

Durch einen nie gefährdeten 5:0-Sieg beim Bezirksligisten TuS Hattingen steht die SGW Wattenscheid 09 in der dritten Runde des Bochumer Kreispokals. Im dritten Aufeinandertreffen der beiden Teams seit 2008 war es diesmal allerdings eine eher einseitige Partie, die spätestens mit dem Treffer zum 3:0 kurz nach der Halbzeitpause endgültig zu Gunsten des Favoriten entschieden war. Bei der SG 09 glänzten Nico Buckmaier (2), Sherry Sarisoy (2) sowie Vaidas Rocys als Torschützen und auch Neuzugang Niklas Andersen nutze die Chance zu einem überzeugenden Debüt im Wattenscheider Trikot.

       

Die Heimat des TuS Hattingen - das Stadion Wildhagen - wurde 1969 durch die Stadt Hattingen als Ersatz für das 1921 erbaute und damals noch vereinseigene Jahn-Stadion errichtet (dieses musste jedoch der Werkserweiterung der alteingesessenen Firma Hill weichen). Die Anlage besteht heute aus einem schicken neuen Vereinsheim, einem Ascheplatz, der aktuell in einen Kunstrasenplatz umgewandelt wird und dem Stadion bzw. Hauptplatz mit einer ausgebauten Geraden, die sowohl Steh- als auch Sitzplätze bietet. Die Kapazität des Hauptplatzes beträgt dabei etwa viertausend Zuschauer, die des Nebenplatzes rund zweitausend. Beide Plätze verfügen zudem über die üblichen Flutlichtmasten mit einem bzw. zwei 2000 Watt Flutern. Besonders gelungen ist übrigens der Eingangsbereich mit seinen Kassenhäuschen und den Vereinsgraffitis.

 Zurück