12.01.2013: G.V.V.V 1947 Veenendaal – Excelsior ‘31 Rijssen - 1 : 0 (1 : 0)

Sportpark Panhuis, Verlengde Sportlaan 2, 3905 AE Veenendaal (NL)

Tore: 1:0 Maurice van der Wilt (33.)

Zuschauer: 900

Food: Lecker Patat Speciaal mit Frietsaus, Curry Ketchup und Zwiebeln

     

Nachdem uns die erste Partie des Jahres bereits nach Belgien geführt hatte, ging es ein Wochenende später mal wieder rüber zu unseren niederländischen Nachbarn. Und hier in die dritte Liga – die sogenannte Topklasse, die seit ihrer Einführung im Jahre 2010 irgendwie noch gar nicht auf dem Programm stand. Die Wahl fiel auf die Partie des Tabellenzweiten Gelders Veenendaalse Voetbal Vereniging (kurz G.V.V.V.), die das Team von Excelsior ‘31 Rijssen empfing. Und hier sahen knapp 900 Zuschauer bei fast schon angenehmen Wetterbedingungen eine äußerst attraktive, spannende und ausgeglichene Begegnung mit dem besseren Ende für die Hausherren. Diese waren schon in der ersten Halbzeit durch Maurice van der Wilt in Führung gegangen, versäumten es dann aber, einen der zahlreichen Konter zum Ausbau der Führung zu nutzen. Letztlich überstand man aber auch die Schlussoffensive der Gäste unbeschadet und klettert durch den Dreier sogar auf Platz 1 der Tabelle.

       

Bereits seit 1965 ist der Sportpark Panhuis die Heimat des G.V.V.V. Teilte man sich zu Beginn die Anlage noch mit anderen Vereinen so verfügt man seit 1974 über ein eigenes Stadion innerhalb des Sportparks. Interessanterweise liegt dieses unmittelbar gegenüber der Anlage des Lokalrivalen DOVO Veenendaal, der aktuell allerdings eine Klasse tiefer in der Hoofdklasse A spielt. Das Stadion besitzt neben einer kleinen überdachten Haupttribüne mit ca. 500 Sitzplätzen, einigen Stufen links und rechts der Sitztribüne und einer komplett überdachten Gegengeraden auch ein schönes Vereinsheim, ein VIP-Haus, eine kleine digitale Anzeigetafel und auch eine Flutlichtanlage mit 8 Masten. Gespielt wird hier auf einem modernen Kunstrasen und maximal 4.000 Zuschauer könnten die Spiele des G.V.V.V. verfolgen.

Die Topklasse ist seit der Saison 2010/11 die dritthöchste Liga im niederländischen Fußball und bildet die Verbindung zwischen den beiden Profiligen Eredivisie und Eerste Divisie sowie der bis dahin höchsten Amateurliga, der Hoofdklasse. Sie besteht aus zwei Staffeln: der Topklasse Zaterdag (Samstag) und der Topklasse Zondag (Sonntag), in denen jeweils 16 Clubs spielen. Die jeweiligen Erstplatzierten spielen den Aufsteiger in einem Finale aus. Der Sieger steigt in die Eerste Divisie auf. Sollte dieser verzichten, steigt der unterlegene Finalist auf. Kann oder will jener auch nicht aufsteigen, so gibt es keinen Aufsteiger aus der Topklasse und keinen Absteiger aus der Eerste Divisie.

 Zurück