02.02.2013: FC Schalke 04 – SpVgg. Greuther Fürth - 1 : 2 (0 : 0)

VELTINS-Arena, Ernst-Kuzorra-Weg 1, 45891 Gelsenkirchen

Tore: 1:0 Michel Bastos (47.), 1:1 Klaus (52.), 1:2 Djurdjic (90.+2)

Zuschauer: 60.693

Food: Currywurst in der Fankneipe "Auf Schalke" - würzig und lecker,
aber die Portion hätte ruhig ein wenig größer sein dürfen...

     

Es gibt Tage an denen denkt man, dass es nicht schlimmer werden kann. Und dann gibt es Tage an denen es noch schlimmer kommt… Der 20. Spieltag der Fußball-Bundesliga war mal wieder einer dieser Tage an denen man eigentlich zuhause mit der Eisenbahn spielt, die Briefmarken sortiert und dabei das Radio ab 15:30 ausmacht. Zudem zitiere ich hier einen gewissen „Helmchen“, der vor dem Spiel folgende Prognose abgab: „Der geilste Club der Welt wird heute hoch gewinnen oder die Nordkurve wird Bujo und Asa feiern“. Mit der zweiten Aussage sollte er richtig liegen! Denn trotz einer drückenden Feldüberlegenheit und dem ersten Tor von Winter-Neuzugang Bastos unterlagen die Knappen am Ende sensationell dem Tabellenletzten aus Fürth mit 1:2 und setzen konsequent den eingeschlagenen Weg fort - abwärts... Und dann beschwert sich auch noch einer der Looser darüber, dass die Kurve lieber Gerald Asamoah, der in elf Jahren 279 Bundesligaspiele für Schalke bestritt und im vergangenen Sommer in die königsblaue Ehrenkabine aufgenommen wurde, feiert. Soll er sich doch zum Teufel scheren...

Die im Jahre 2001 nach 33 Monaten Bauzeit eröffnete VELTINS-Arena (ehem. Arena AufSchalke) gehört auch knapp 10 Jahre nach ihrer Eröffnung immer noch zu den modernsten Stadien der Welt und wurde von der UEFA als 5-Sterne-Stadion klassifiziert. Seit der Saison 2008/09 besitzt die Arena ein Fassungsvermögen von 61.673 Zuschauern bei Spielen auf nationaler Ebene und 54.142 bei internationalen Spielen. Das herausfahrbare Rasenfeld, das verschließbare Dach, die verschiebbare Südtribüne und der Videowürfel unter dem Arena-Dach sind nur einige der technischen Highlights dieser Multifunktionsarena. Aber es gibt auch Lowlights, wie z.B. die lästige Knappenkarte als bargeldloses Zahlungsmittel, die überhöhten Ticketpreise seit Beginn der Saison 2010/11 oder den Gästeblock, der als überdimensionaler Käfig nicht gerade zum Verweilen einlädt. Neben der eigentlichen Nutzung als Fußballstadion des FC Schalke 04 finden in dieser Multifunktionsarena auch andere Veranstaltungen wie Konzerte, Biathlon oder Stock Car Rennen statt. Doch so toll die Atmosphäre, so angenehm die Sitzplätze und das geschlossene Dach auch sein mögen - mit einem traditionellen Stadion hat die Arena, mit der dazu noch wachsenden Anzahl von zahlungskräftigen Event-Touristen, nicht mehr viel gemeinsam. Und so sehnen sich nicht wenige nach dem Flair des alten Parkstadions oder anderer traditioneller Spielstätten mit Regen, Wind und all den anderen Unannehmlichkeiten (vielleicht nennen wir es auch einfach Erinnerungen...), deren Stellenwert mein Sohn wahrscheinlich nie verstehen wird...

 Zurück