22.05.2013: SG Westend Frankfurt – SG Bornheim/Grün-Weiss - 3 : 1 (2 : 0)

Sportanlage Nord (Kunstrasen), Hügelstraße 30, 60435 Frankfurt am Main

Tore: 1:0 Eugenio Vulcano (5.), 2:0 Alen Kotarac (42.), 3:0 Rejhan Poturovic (79.),
3:1 Benjamin Beutel (83.)

Zuschauer: 120 (bei freiem Eintritt)

Food: Eine leckere Rote mit scharfem Senf

       

Nachdem die SG Bornheim/Grün-Weiß zehn Jahre lang gar nicht am Frankfurter Kreispokal teilgenommen hatte, gelang dem Gruppenligist in diesem Jahr überraschend sogar der Durchmarsch bis ins Finale. Dort war dann aber auch Schluss, denn gegen den Ligakonkurrenten SG Westend Frankfurt unterlag man am Ende vollkommen verdient mit 1:3. Westend ging früh durch Eugenio Vulcano in Führung und baute diese noch vor der Pause durch einen fulminanten Weitschuss von Alan Kotarac aus. Nach Wiederbeginn parierte Bornheims Torwart Marc Hönig zunächst einen Foulelfmeter von Ergin Tari (51.), ehe Rejhan Poturovic dann doch für die Entscheidung zu Gunsten der SG Westend sorgte. Der Anschlusstreffer durch Benjamin Beutel für die Bornheimer kurz vor dem Ende war nur noch Ergebniskosmetik.

       

Die Sportanlage Nord im Stadtteil Eckenheim, oft auch als Sportplatz Hügelstraße bezeichnet, verfügt über zwei Spielfelder, wobei der gepflegte Rasenplatz seit dem Bau des modernen Kunstrasenplatzes kaum noch genutzt wird. Über einen Ausbau verfügen beide Plätze nicht und auch nur die Kunstrasenfläche besitzt eine Flutlichtanlage. Dafür gibt es aber ein schickes, im Jahre 1977 erbautes Vereinsheim, das dem SV Viktoria Preußen Frankfurt als Hauptnutzer der Anlage gehört.

 Zurück