04.08.2013: TuS Esens – Sportvereinigung Aurich - 0 : 1 (0 : 0)

Stadion an der Peldemühle, Walpurgisstraße, 26427 Esens

Tore: 0:1 Watermann (77., FE)

Zuschauer: 150

Food: Eine hervorragende Bratwurst mit Toast, dazu ein leckeres Veltins

       

Eine Woche Erholung an der Nordsee ist zwar toll, aber so ganz ohne Fußball geht natürlich gar nicht. Und da passte es heute wie die Faust aufs Auge, dass in der Bezirksliga Weser-Ems 1 der erste Spieltag auf dem Programm stand. Die Wahl fiel dabei auf die Partie im nahegelegenen Esens, wo der Turn- und Sportverein Esens von 1861/1926 die Sportvereinigung Aurich zum kleinen Derby empfing. Und bei herrlichem Wetter sahen die knapp einhundertfünfzig Zuschauer eine durchaus ansprechende Partie, in der die Gäste aufgrund eines späten Elfmetertreffers das glücklichere Ende für sich hatten.

       

Die Heimat des TuS Esens ist das Stadion an der Peldemühle, welches am 22. August 1948 eröffnet wurde und aktuell ein Fassungsvermögen von knapp 6.000 Zuschauern besitzt. Die meisten davon finden ihre Plätze auf der überdachten Tribüne, die sich über eine komplette Längsseite erstreckt. Sie verfügt neben den überdachten Stehtraversen sogar über einige Sitzplätze. Darüber hinaus bietet die umlaufende Werbebande weitere ebenerdige Stehplätze. Gespielt wird hier natürlich auf einem Naturrasen, der allerdings von einer Laufbahn umgeben ist. Zudem gibt es neben einer Flutlichtanlage auch eine Sprecherkabine, eine kleine Anzeigetafel und ein schickes Vereinsheim.

 Zurück