22.04.2014: Sportfreunde Stuckenbusch – SV Vestia Disteln - 8 : 0 (2 : 0)

Sportanlage “Am Leiterchen“, Am Leiterchen 31, 45659 Recklinghausen

Tore: 1:0 Maass (27.), 2:0 Eisen (34.), 3:0 Bockhoff (55.), 4:0 Johns (56.),
5:0 Eisen (57.), 6:0 Berg (68.), 7:0 Eisen (86.), 8:0 Klos (87.)

Zuschauer: 200

Food: Da es vor dem Spiel zum Brunch ins “Cafe del Sol“ ging, fiel die Verköstigung der lokalen Spezialitäten heute aus. Allerdings sah die Currywurst hervorragend aus...

       

Vom Flughafen Düsseldorf aus ging es am Ostermontag nur kurz zum Duschen nach Hause und dann direkt weiter mit Brunch und Fußball (als bestem Mittel gegen den Jetlag). Die Wahl fiel auf die Partie der Sportfreunde Stuckenbusch gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten Vestia Disteln in der Landesliga Westfalen 4. Und hier machten Gäste ihrem Ruf als Schießbude der Liga alle Ehre und gingen am Ende absolut verdient mit 0:8 baden. Und dies bei einem Team, das eigentlich auch noch um den Klassenerhalt kämpft. Bei Nieselregen und gefühlten 10 Grad sah es dabei bis zur Pause noch nicht einmal nach einer Demontage aus und die Gastgeber führten nur mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel allerdings legten die Sportfreunde einen Gang zu, machten binnen weniger Minuten alles klar und glänzten dann sogar noch mit dem einen oder anderen Kabinettstückchen.

Die Sportanlage am Leiterchen im Recklinghäuser Stadtteil Stuckenbusch bietet auf dem Rasenplatz außer einem Vereinsheim keinen großartigen Ausbau. Es gibt weder eine Flutlichtanlage, noch eine Anzeigetafel und die Zuschauer verteilen sich ebenerdig entlang der Werbebanden oder sitzen im Eingangsbereich des Vereinsheims. Der Nebenplatz hätte da zumindest noch mit Unterstand und Flutlicht glänzen können, aber dafür spielt man dort auf Asche. Highlight am heutigen Tage war sicherlich der Stadionsprecher, der wohl in dieser Liga seinesgleichen sucht...

 Zurück