14.09.2014: KFC Diest – Crossing Vissenaken – 3 : 0 (2 : 0)

Stedelijk Sportstadion De Warande, Omer Vanaudenhovelaan, 3290 Diest (BE)

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 (Torschützen unbekannt)

Zuschauer: 600

Food: Der Hunger war dann doch so groß, dass es hier zumindest einen Burger gab. Und der schmeckte besser, als er aussah.

     

Von Berlaar aus ging es schnurstracks knapp 50 Kilometer weiter ins kleine Städtchen Diest. Dort empfing der ehemalige Erstligist KFC Diest am vierten Spieltag der 2e Provinciale Brabant (der sechsten belgischen Spielklasse) das Team des CR Vissenaken. Und obwohl der Star hier eindeutig das Stadion war, so sahen überraschenderweise rund 600 Zuschauer diese Begegnung. Allerdings spielt der KFC Diest in dieser Saison auch wieder um den Aufstieg in die höchste regionale Klasse. Und so traten sie in diesem Spiel auch auf: Das Team der Gastgeber ließ von Anfang an keine Zweifel daran aufkommen, dass man dieses Spiel als Sieger beenden würde. Und nach einem überlegen geführten Spiel war der 3:0-Sieg dann auch vollkommen verdient.

       

Das Stedelijk Sportstadion De Warande oder kurz Warandestadion ist eines dieser Stadien, bei denen die Zeit irgendwann in den 70er Jahren stehen geblieben ist. Zwei herrliche überdachte Tribünen, eine davon mit 1.500 Sitzplätzen, die andere mit 4.500 Stehplätzen und auch ausgebaute Kurven. Dazu zwei tolle Eingangsportale, hohe Flutlichtmasten mit zahlreichen Strahlern und auch eine kleine Anzeigetafel. Herrlich! Erbaut wurde das städtische Stadion übrigens im Jahre 1946 und die Gesamtkapazität wird aktuell mit 8.000 Plätzen angegeben.

 Zurück